Sie haben die Halbzeit erreicht Die 20. Schwangerschaftswoche

Der fünfte Monat geht zu Ende. Ihr Baby wird nun 18 Wochen alt. Es ist schon zirka 25 Zentimeter gross. Nun wird es Zeit, dass Sie zur zweiten Ultraschalluntersuchung gehen.

So entwickelt sich Ihr Baby

Das Baby wiegt etwa 240 Gramm und ist von Kopf bis Fuss gemessen bereits um die 25 Zentimeter gross. In dieser Phase der Schwangerschaft konzentriert sich der Körper des Babys stark auf die Sinnesentwicklung. Sie spüren, wie sich das Baby bewegt und in seiner Fruchtblase herumturnt. Vielleicht schlafen Sie dadurch sogar etwas schlechter. Sind zum ersten Mal schwanger, ist es auch nicht ungewöhnlich, wenn Sie die Bewegungen noch nicht wahrnehmen. 

Die 20. Schwangerschaftswoche

Ab der 20. Schwangerschaftswoche wird eine zweite Ultraschalluntersuchung vom Arzt durchgeführt. Denn die meisten wichtigen Organe und Systeme sind jetzt auf dem Ultraschall gut sichtbar. Der Arzt misst beispielsweise Kopfdurchmesser, Kopfumfang, Bauchumfang oder auch die Länge des Oberschenkelknochens. Er vergleicht die Masse mit Durchschnittswerten und weiss, ob das Kind sich gut entwickelt. Untersucht werden ausserdem die Organe: der Herzschlag des Babys, Magen, Darm, Leber, Nieren und die Blase.

Grösse und Gewicht Ihres Babys

17 cm
240 g

Weiter kontrolliert der Arzt die Lage des Darms und den Entwicklungsstand der Lunge. Er untersucht die Wirbelsäule und das Gehirn genauso wie die Lage von Plazenta und Nabelschnur. Wichtig ist auch die Einschätzung der Fruchtwassermenge. Liegt das Kind in einer günstigen Lage, kann der Arzt auch über das Geschlecht Auskunft geben.

Ihr Körper in der 20. SSW

Da Ihre Gebärmutter pro Woche rund einen Zentimeter wächst, wird Ihr Bauch grösser. Sie stellen vermutlich fest, dass Sie nicht mehr so tief durchatmen können. Das liegt daran, dass Ihre Organe nach oben geschoben werden und auf die Lunge drücken. Diese Kurzatmigkeit wird in den letzten Wochen der Schwangerschaft wieder verschwinden. 

Das Wichtigste in Kürze

  • Schwerpunkt auf der Sinnesentwicklung des Babys
  • Die zweite Ultraschalluntersuchung liefert wichtige Informationen
  • Kurzatmigkeit tritt auf
  • Typische Symptome: Schwindel und Kopfschmerzen

Durch die Erweiterung der Blutgefässe wird Ihnen leichter schwindelig. Besonders wenn Sie rasch aufstehen. Kopfschmerzen können verschiedene Ursachen haben. Sie kommen vielleicht von Ihrer Anspannung oder einer verstopften Nase, können aber auch ein Anzeichen für Bluthochdruck sein. 

Rückenschmerzen und Verkrampfungen lassen sich sehr gut durch Massagen lindern. Gönnen Sie sich regelmässig Massagen oder bitten Sie ganz einfach Ihren Partner Ihre Verspannungen zu lockern. Wird der Bauch sehr hart, liegt das entweder am Wachstum von Kind und Gebärmutter oder Sie haben sich körperlich ein wenig zu viel zugemutet. Entspannung und Ruhe sind dann angebracht.

Publiziert von der Redaktion

Presenting Partner

  • HiPP