Oh schauen Sie! Ihr Bauch wächst Die 11. Schwangerschaftswoche

Beim ersten Ultraschall konnten Sie Ihr Baby vielleicht schon sehen. Oder sind es sogar zwei? In der 11. Schwangerschaftswoche (11. SSW) kann Ihr Gynäkologe mit Sicherheit feststellen, ob Sie ein Kind oder gar Mehrlinge erwarten.

So entwickelt sich Ihr Baby

Das Baby ist in der 11. Schwangerschaftswoche drei bis vier Zentimeter gross und wiegt ungefähr 7 Gramm. Der Kopf nimmt dabei etwa die Hälfte der Körperlänge ein. Das Risiko für Schädigungen oder Anomalien ist mit Ende der 11. Schwangerschaftswoche sehr stark gesunken. Die kritische Entwicklungsphase ist beendet und das Risiko einer Fehlgeburt ist sehr gering.

Die Sinnesorgane des Babys entwickeln sich in der 11. Schwangerschaftswoche rasant weiter. Die Geschmacksnerven beginnen sich auszubilden. Nase und Mund funktionieren als Einheit und der Fetus kann sogar Fruchtwasser schlucken. Die Netzhaut entwickelt sich unter den Augenlidern. Die Ohren rücken immer mehr an ihren richtigen Platz. Sobald Mittelohr und Innenohr ausgereift sind, können die Ohren ihre Funktion erfüllen.

Die 11. Schwangerschaftswoche

Alle lebenswichtigen Organe sind funktionsfähig und reifen weiter aus. Da das Zwerchfell nun ausgebildet ist, kann das Baby seine ersten Atembewegungen üben. Die Fruchtwassermenge beträgt ungefähr 50 bis 60 Milliliter. Das Baby ist sehr aktiv. Es strampelt und dreht auch schon den Kopf.

Grösse und Gewicht des Babys

3 – 4
cm
7
g

Ihr Arzt kann nun sagen, ob Sie ein Kind oder gar Mehrlinge erwarten. Das Geschlecht ist aber noch nicht erkennbar. Es steht zwar schon seit der Befruchtung fest, die äusseren Geschlechtsorgane sind aber noch zu wenig ausgeprägt.

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren: 10 Mythen, ob es ein Junge oder Mädchen wird.

Ihr Körper in der 11. SSW

Viele Frauen nehmen bis zur 11. Schwangerschaftswoche ein bis drei Kilogramm zu. Der Bauch beginnt bei den meisten Schwangeren nun zu wachsen. Das Wachstum der Gebärmutter und die Dehnung der Mutterbänder können spürbar sein.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Sinnesorgane entwickeln sich rasch weiter
  • Das Baby ist in der Lage zu schlucken und den Kopf zu drehen
  • Es trainiert erste Atembewegungen
  • Blutvolumen und Blutdruck der Mutter ändern sich
  • Achten Sie auf ausreichend Flüssigkeit und Bewegung an der frischen Luft

Das Blutvolumen im Körper nimmt zu und Ihr Blutdruck verändert sich. Um Schwindel oder Kopfschmerzen vorzubeugen, sollten Sie nun mehr trinken. Regelmässige Spaziergänge an der frischen Luft helfen Ihnen, genug Sauerstoff für sich und das Baby aufzunehmen und Ihren Kreislauf in Schwung zu halten. Manche Frauen haben durch die erhöhte Blutmenge einen angenehmen Nebeneffekt: Ihre Hände und Füsse werden nicht so rasch kalt.

Sie treten nun in eine angenehme Phase der Schwangerschaft ein. Die anfänglichen Schwangerschaftsbeschwerden lassen immer mehr nach. Ihre Energie kehrt zurück und Ihr körperlicher Umfang behindert Sie noch nicht im Alltag.

Publiziert von der Redaktion

Presenting Partner

  • HiPP