Teilen Sie die freudige Nachricht mit Die 13. Schwangerschaftswoche

Ihr Baby ist in der 13. SSW ein kleiner Akrobat und viel in Bewegung. Der Bauch ist schon sichtbar und das Fehlgeburtsrisiko sehr gering. Der ideale Zeitpunkt, um allen von der Schwangerschaft zu erzählen. 

So entwickelt sich Ihr Baby

Die Fruchtblase dehnt sich weiter aus und die Fruchtwassermenge steigt. Jetzt hat das Baby genug Platz, sich nach Herzenslust auszutoben. Es strampelt, streckt sich und ist auch in der Lage kompliziertere Bewegungsabläufe auszuführen, da sich die rechte und linke Gehirnhälfte verbinden.

Das Baby ändert bis zu 20 Mal pro Stunde die Position in der Gebärmutter. Auch wenn die Mutter eine für das Baby unbequeme Position einnimmt. Die Akrobatik fördert den Aufbau des Gehirns und die Beweglichkeit. Doch der Fötus schlägt nicht nur Purzelbäume, sondern greift mit den Händen nach allem, was sie zu fassen bekommen. Auch nach der Nabelschnur.

Grösse und Gewicht Ihres Babys

6 – 8
cm
25 – 48
g

Ab dieser Woche arbeitet das Gleichgewichtsorgan im Innenohr. Auch deshalb findet das Baby immer mehr Gefallen an Bewegungen. Es geniesst rythmische Bewegungen der Mutter bei Spaziergängen, Tänzen oder Sport, lässt sich wiegen und schaukeln. Der Grund dafür: Das Innenohr leitet Signale ans Gehirn, diese wiederum aktivieren Regionen, die für Wohlbehagen sorgen. Auch nach der Geburt lassen sich Babys durch Wiegen und gleichmässige Bewegung zum Beispiel im Kinderwagen gut beruhigen.

Der Wachstumsprozess geht im zweiten Trimester zügig weiter. Die Organe sind alle angelegt. Jetzt heisst es nur noch wachsen, wachsen, wachsen. Im zweiten Trimester, zwischen der 13. und 26 SSW., wächst das Baby um das drei- bis vierfache und das Gewicht nimmt um das 30fache zu.

Der Kopf des Kindes wächst aber ab sofort langsamer, der restliche Körper holt auf. So stellen sich später die richtigen Proportionen ein. Gewicht und Grösse der Babys entwickeln sich ab dem zweiten Trimester immer individueller. Die angegebenen Zahlen sind Durchschnittswerte. 

Die Augen des Babys sind nun nach vorne ausgerichtet, die Augenlider des Kindes bleiben noch das zweite Trimester hindurch geschlossen. Das Baby kann jetzt hell und dunkel unterscheiden und nimmt helles Licht durch die Bauchwand wahr. Die Stimmbänder bilden sich weiter aus. 

Der Prozess der Verknöcherung des Skeletts geht weiter. Einige Knochen werden jetzt unter der Haut sichtbar, weil das Baby jetzt noch kein Unterhautfett ausgebildet hat.

Die 13. Schwangerschaftswoche

Ihr Körper in der 13. SSW

Ihre Schwangerschaft ist nun sichtbar geworden. Ihre Gewichtszunahme war bisher eher moderat mit ein bis zwei, maximal drei Kilogramm. Ab der 13. Schwangerschaftswoche ändert sich das. Ihre Taille wird breiter und der Bauch rundlicher. Ihre Gebärmutter ist nun etwa so gross wie eine Melone und wandert aus dem Beckenkorb nach oben.

Haben Sie schon bequeme Schwangerschaftskleidung? Neben gut sitzenden BHs sind auch Hosen mit Stretchbund und lange Oberteile praktisch. Durch kleine Mode-Tricks kann auch die normale Kleidung noch einige Zeit weitergetragen werden. 

Ab jetzt sollten Sie Ihren Arbeitgeber über die Schwangerschaft informieren, zum eigenen Schutz. Nur so haben Sie Zugang zu allen mit der Schwangerschaft verbundenen Rechte für den Mutterschutz.

Was jetzt wichtig ist

  • Den Arbeitgeber möglichst schnell informieren.
  • Familie und Freunden die Schwangerschaft verkünden.
  • Für zwei essen, rund 300 Kalorien mehr täglich.
  • Umstandsmode selber machen oder kaufen.
  • Gegen die Atemnot viel draussen sein.
  • Beim Putzen oder Malern möglichst Chemikalien vermeiden.
  • Eine Reise planen, das zweiteTrimester ist dafür gut geeignet.

Mit dem Start des vierten Schwangerschaftsmonats ist das Fehlgeburtsrisiko minimal. Haben Sie sich schon überlegt, wie Sie Freunden und Familie die frohe Nachricht verkünden? Kreativ oder klassisch? Mit einem Ultraschallbild oder einem Babysitter-Paket für den Onkel?

Zu Beginn des vierten Monats gehen bei den meisten Frauen die Beschwerden wie Übelkeit und Müdigkeit zurück. Grund dafür ist auch, dass der HCG-Spiegel sein Maximum erreicht hat, das Hormon wird jetzt immer weniger produziert.

Die alte Energie ist deshalb wieder da. Und auch etwas vorher nie Gesehenes: die erste Vormilch, auch Kolostrum genannt. Schon ab der 13. SSW kann die Brust diese nährstoffreiche Milch produzieren, bei anderen Frauen kommt sie erst kurz vor der Geburt. Sie wird das Baby vor dem Einschuss der reifen Muttermilch einige Tage nach der Geburt mit allem was es braucht versorgen.

Wie schon in den vorangegangenen Wochen wird Ihnen die Kurzatmigkeit zu schaffen machen. Zu Beginn des zweiten Trimesters werden rund 25 Prozent Ihres Blutes direkt in die Gebärmutter geleitet, um die Plazenta und das Baby zu versorgen. Vor Ihrer Schwangerschaft gelangten nur etwa zwei Prozent in die Gebärmutter. Das verlangt dem Körper einiges ab, Herz und Lunge arbeiten auf Hochtouren, weshalb es bei sportlicheren Aktivitäten schnell zu Atemnot kommen kann. Deswegen, nur die Ruhe und es gemütlich angehen lassen.

Publiziert von der Redaktion

Im Forum diskutieren