«Pssst!»Babys erholsamer Schlaf – Doch wieviel braucht es davon?

Wie bei jedem Mensch sind auch der Schlafrhythmus und die Dauer des benötigten Schlafs bei jedem Baby unterschiedlich. Insbesondere bei Neugeborenen lässt sich noch kein regelmässiges, immer wiederkehrendes Schlafmuster erkennen.

Babys erholsamer Schlaf – Doch wieviel braucht es davon?

Neugeborene teilen ihre Zeiten des Schlafs gleichmässig - sowohl auf den Tag als auch auf die Nacht - auf. Dabei reichen die Zeiträume von 45 Minuten bis hin zu vier Stunden. Ein Baby wacht insbesondere zu Beginn seines Lebens etwa jede Stunde auf, während es jedoch zwischen den Mahlzeiten sehr viel schläft. Dabei reicht die Gesamtdauer des Schlafs bei einem Baby von 13 Stunden bis hin zu 20 Stunden.

Babys Schlaf: So lange schlafen die Kleinen.
Babys schlafen durchschnittlich 13 Stunden. (Bild: NataliaDeriabina/iStock, Thinkstock)

Das Kind schläft – Erholen Sie sich und gehen Sie schlafen!

Wenn Ihr Baby endlich Schlaf gefunden hat, sollten auch Sie diese gewonnene Zeit für sich und Ihre eigene Erholung nutzen. Schlafen Sie selbst auch etwas. Füttern Sie Ihr Baby, wenn es sich meldet, wechseln vielleicht auch die Windel und legen es wieder schlafen.

Im Normalfall regulieren sich die Schlaf und Wachzeiten zwischen dem vierten und sechsten Lebensmonat. Ab etwa einem halben Jahr bekommt das Baby langsam ein Gefühl für Aktivitäten und Ruhephasen – also für Tag und für Nacht. Dabei konzentrieren sich die Zeiten, in denen das Baby schlafen wird, auf die Nacht. Es gibt Babys, die bereits jetzt 11 Stunden durchschlafen. Rückt der erste Geburtstag näher, werden auch die Tagschlafzeiten kürzer, beispielsweise lediglich zwei Stunden Mittagschlaf.

Das könnte Sie auch interessieren: 12 Tipps, die bei Schlafstörung in der Schwangerschaft helfen.

Rituale einbauen

Um das Durchschlafen Ihres Kindes zu fördern, verwenden Sie regelmässig wiederkehrende Rituale und sprechen nachts stets mit gedämpfter Stimme. Ausserdem sollten Sie Ihr Kind nicht mit ins Bett nehmen, sondern es in seinem Bettchen belassen und dort in den Schlaf erzählen oder gar singen. Klappt es trotzdem nicht mit dem Durchschlafen, können auch Heilpflanzen helfen, wie auf der Gesundheitsplattform vitagate steht.

  • im Alter von 1 Woche sollte Ihr Kind ca. 16 1/2 Stunden schlafen
  • im Alter von 1 Monat: ca. 15 1/2 Stunden
  • im Alter von 3 Monaten: ca. 15 Stunden
  • im Alter von 6 Monaten: ca. 14 1/2 Stunden
  • im Alter von 9 Monaten: ca. 14 Stunden
  • im Alter von 12 Monaten: ca. 13 3/4 Stunden
  • im Alter von 18 Monaten: ca. 13 1/2 Stunden
  • im Alter von 2 Jahren: ca. 13 Stunden

Seien Sie nicht beunruhigt, wenn Ihr Kind in seinem Altersbereich eher wenig schläft, solange es nicht quengelt oder weinerlich ist. In einem solchen Fall ist es lediglich aktiv und kommt damit zurecht, weniger zu schlafen. Sie können Ihr Kind nicht zum Schlafen zwingen. 

Das Wichtigste in Kürze

  • Neugeborene schlafen über Tag und Nacht verteilt 13 bis 20 Stunden.
  • Oft regulieren sich die Schlaf- und Wachphasen zwischen dem vierten und sechsten Lebensmonat.
  • Rituale sind wichtig für gesunden Schlaf.


Publiziert von der Redaktion, Titelbild: iStock, Thinkstock

Presenting Partner

  • HiPP