Baby an BordTipps für den ersten Kindersitz

Zuerst anschnallen, dann fahren. Der Griff zum Gurt ist für viele Erwachsene selbstverständlich, umso verwunderlicher, dass  Babys und Kleinkinder oft nicht oder falsch gesichert im Auto unterwegs sind. Der passende Baby- oder Kindersitz kann Leben retten.

Babysitz: Sicher im Auto

Im Auto wird das Baby laut Touring Club Schweiz (TCS) am sichersten in der Babyschale bzw. einem Maxi Cosi transportiert. Noch sicherer ist es, den Babysitz entgegen der Fahrtrichtung zu montieren. Dadurch ist das Kind bei Auffahrunfällen besser geschützt.

Kindersitz aussuchen für Sicherheit im Auto
Ein Kindersitz mit einem Gurt richtig gesichert. (Bild: al_ter/iStock, Thinkstock)

Die richtige Montage

  • Babysitz am besten auf der Rückbank montieren.
  • Muss die Babyschale am Beifahrersitz befestigt werden, unbedingt den Airbag deaktivieren.
  • Vor der Montage die Betriebsanleitung des Autos und die des Rückhaltesystems lesen.

Der richtige Kindersitz für jedes Alter

Ein sogenannter Maxi Cosi (gibt es auch von anderen Herstellern) bietet perfekten Schutz für Babys und Kleinkinder. Dabei wird bei den einzelnen Maxi Cosi Modellen nicht nur grosser Wert auf die Sicherheit gelegt, sondern die innovativen Kindersitze sorgen auch dafür, dass das Baby bequem und ergonomisch sitzen kann. Für grössere Kinder gilt, dass sie nur vor Verletzungen geschützt sind, wenn sie entsprechend Gewicht und Grösse gesichert sind:

  • Babys bis rund 10 Kilogramm Körpergewicht ECE Gruppe 0
  • Babys bis rund 13 Kilogramm Körpergewicht beziehungsweise 15 Monate ECE Gruppe 0+
  • Kleinkinder von 9 bis 18 Kilogramm Körpergewicht beziehungsweise 1 bis 4 Jahre ECE Gruppe 1
  • Kinder von 15 bis 25 Kilogramm Körpergewicht beziehungsweise 3 bis 7 Jahre und von 22 bis 36 Kilogramm beziehungsweise 6 bis 14 Jahre ECE Gruppe II und III

Tipp

Kaufen Sie ein Kindersitz mit praktischem Bezug, der einfach abnehmbar und waschbar ist.

Mitwachsende Kindersitze sind Kombinationssitze und für die Gruppen Eins bis Drei verwendbar. Ihre Vorteile sind die längere Benutzbarkeit und dadurch die verringerten Kosten. Soll der Kombinationssitz aber in mehreren Fahrzeugen verwendet werden, kann es zu Anpassungsproblemen kommen, da nicht jeder Sitz für jedes Fahrzeugmodell geeignet ist.

Das Wichtigste in Kürze

  • Erst das Fahrzeug starten, wenn das Kind im Kindersitz richtig angegurtet ist. Selbst bei geringer Fahrgeschwindigkeit, erleiden ungesicherte Kinder schwerste Verletzungen.
  • Hände weg von Billig-Kindersitzen! Jeder Sitz muss ein ECE-Prüfzeichen haben.

Der Kindersitz Test

Der Kindersitz Test zeigt, dass der Preis eine wichtige Rolle spielt. Sehr billige Modelle zeigten Verarbeitungsmängel und die Qualität und Funktion der Gurte sind ebenfalls nicht immer zufriedenstellend. Geschenkte Kindersitze von Freunden sind zwar eine nette Geste, sollten aber dankend abgelehnt werden. Sicherheit ist nur gegeben, wenn der Autokindersitz mit dem Kind und dem Fahrzeug abgestimmt werden. Vor dem Kauf das Kind unbedingt probesitzen lassen. Für das Kaufen eines Autositzes wird ausreichend Zeit benötigt.

 Publiziert von der Redaktion, Titelbild: iStock, Thinkstock

Presenting Partner

  • HiPP