Es kann los gehen!​​​​​​​Spitaltasche für die Geburt packen

Sie haben nur noch wenige Wochen bis zum Geburtstermin? Dann nutzen Sie Ihre Zeit und packen Sie schon einmal Ihre Spitaltasche für die Geburt. Folgende Checkliste bereitet Sie gut vor.

​​​​​​​Spitaltasche für die Geburt packen

Unter Wehen den Klinikkoffer für die Geburt zu packen, ist meist nicht sehr effektiv. Schnell vergessen Sie wichtige Sachen für Ihren Aufenthalt im Spital. Packen Sie Ihre Kliniktasche für die Geburt deshalb unbedingt einige Wochen vor dem Geburtstermin. Spätestens in der 36. Schwangerschaftswoche sollte sie griffbereit sein. Und selbst wenn Sie eine Hausgeburt planen, sollten Sie vorbereitet sein, denn bei auftretenden Komplikationen wird die Geburt im Spital fortgesetzt. Mit der folgenden Checkliste haben Sie alles Wichtige für die Geburt in der Kliniktasche dabei.

Geburt steht bevor: Checkliste für Kliniktasche packen
Vorbereitung auf die Geburt: Spitaltasche packen. (Bild: NataliaDeriabina/iStock, Thinkstock)

Checkliste Kliniktasche für die Geburt:

  • Wichtige Dokumente: Mutterschaftsausweis, Fragebögen des Spitals, Schriftenempfangsschein, Familienbüchlein oder Personenstandsausweis, ev Vaterschaftsanerkennung.
  • Kommen Sie aus dem Ausland? Dann brauchen Sie ein Familienbüchlein, einen Pass, einen Ausländerausweis, einen Eheschein oder den Geburtsschein der Eltern.
  • ein altes Shirt für den Gebärsaal, das fleckig werden darf.
  • dicke Socken für den Gebärsaal.
  • Etwas zu Essen und zu Trinken für Sie und Ihre Begleitperson. Die Geburt kann sich lange hinziehen und ein Kiosk in weiter Ferne sein.
  • Persönliche Dinge zum Wohlfühlen für die Stunden der Geburt.
  • Bequeme Kleidung für das Wochenbett, die nicht einengt: weite T-Shirts, Leggings oder Jogginghosen. 
  • Shampoo, Duschgel, Creme : Alles was, Sie für Ihre Körperpflege benutzen.
  • eventuell Handtuch und Waschlappen.

Lesen Sie auch: Der Ablauf der Geburt.

  • Zum Stillen: Ein Still-BH, der sich unkompliziert öffnen lässt. Besorgen Sie sich einen Bustier, der eine Nummer grösser ist als Ihr bisheriger BH.
  • Hausschuhe für den Gang über den Spital-Flur.
  • eine Brille ist praktischer als Kontaktlinsen.
  • Ihr Natel und ein Ladegerät, damit Sie nach der Geburt gleich von dem freudigen Ereignis berichten können.
  • eine Kamera für das erste Foto Ihres Kleinen.
  • Ihre Kleidung für die Fahrt nach Hause. Ihre Schwangerschaftskleidung aus dem 6. Monat engt nicht ein.
  • Kleidung für Ihr Baby auf dem Heimweg. Denken Sie an Body, Strampler, Mützchen und eine Jacke (je nach Jahreszeit).
  • Kinderautositz für Babys für den sicheren Transport im Auto. Eventuell Decke zum Zudecken (je nach Jahreszeit), Nuggi zur Beruhigung; Kinderwagen oder Tragetuch, wer zu Fuss geht.

Das Wichtigste in Kürze

  • Packen Sie die Kliniktasche für die Geburt frühzeitig, damit nichts Wichtiges vergessen geht, sollten die Wehen vorzeitig einsetzen.
  • Neben wichtigen Dokumenten gehören auch persönliche Gegenstände für die Stunden während der Geburt sowie fürs Wochenbett in den Klinikkoffer.

 Publiziert von der Redaktion, Titelbild: iStock, Thinkstock

Presenting Partner

  • HiPP