Das Mami verdient es!So organisieren Sie eine unvergessliche Babyshower

Wenn eine Geburt ins Haus steht, ist das für die ganze Familie eine grosse Sache, die will gefeiert werden. Was versteht man unter einer Babyshower? Was muss alles organisiert werden? Jetzt heisst es, die werdende Mutter mit einer gelungenen Babyparty zu überraschen.

So organisieren Sie eine unvergessliche Babyshower

Um die Vorfreude der werdenden Mutter zu teilen, veranstalten Freunde gerne eine Babyshower. Diese ursprünglich amerikanische Tradition dient zur Ehrung der Schwangeren, welches mit einer Überraschungsparty und vielen originellen Geschenken ausgedrückt wird.

Mit der richtigen Organisation und Gestaltung, gelingt Ihnen die geniale Babyparty.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Babyshower?

Fangen Sie früh an! Denn auch wenn Sie alles bis ins Detail planen, kann manchmal etwas dazwischen kommen. Das was nämlich nicht vorhersehbar ist, ist die Geburt des Babys. Darum sollten Sie eine Babyshower zur Sicherheit vier bis acht Wochen vor dem errechneten Geburtstermin beginnen, zu organisieren.

Alles allein organisieren oder ein Festkomitee bilden? 

Überlegen Sie sich, ob Sie die Babyshower Party alleine oder in einer Gruppe planen wollen. Es kommt natürlich auch darauf an, wie gross Sie die Feier gestalten. Je mehr Ideen Sie haben, desto einfacher ist es, Unterstützung zu haben.

Der nächste Schritt: Sind mehrere beteiligt, müssen die Ressorts wie Geschenke, das Schmücken des Raumes, das Essen sowie der Ablauf der Party aufgeteilt werden. Auch der Ort und die Reihenfolge der einzelnen Programmpunkte müssen festgelegt werden. 

Üblicherweise übernehmen diese Aufgabe immer Personen aus dem engsten Kreise der werdenden Mutter. Haben sich ihre Verwandten oder engsten Freunde darauf geeinigt, wer die Vorbereitungen übernimmt beziehungsweise wer welchen Teil macht, kann mit der Besorgung der benötigten Utensilien begonnen werden. 

Stellen Sie die Einladungsliste auf

Wer soll zur Party eingeladen werden? Erstellen Sie eine Liste von allen Personen, die infrage kommen, und schicken Sie die Einladungen rechtzeitig heraus. In der Regel sind die engsten Familienmitglieder und Freunde zu Gast. Es können aber auch die Partner und Kinder eingeladen werden.

Tipps für eine gelungene Babyparty.
Eine schöne Überraschung! Ein Kuchen mit süssen Schüchen für die Babyshower. (Bild: Tennesse Witney/Getty Images Plus)

Von der Location bis zum Essen: Eine To-Do-Liste hilft, den Überblick zu bewahren

Erstellen Sie ein Festprogramm. Machen Sie gemeinsam eine Liste von Geschenk- und Spielideen, wo die Feier stattfinden soll, Accessoires für das Schmücken des Raumes und die Zutaten für die Speisen.

Teilen Sie die Zubereitung fürs Essen auf. Jemand kann sich um die Getränke kümmern, alkoholfreie Bowlen sind zum Beispiel beliebt und jemand anders backt einen Kuchen, Brownies und die dritte im Bunde kann Salate vorbereiten und sonstige Knabbereien einkaufen.

Um die passende Location zu finden, berücksichtigen Sie, dass es ein Ort ist, wo man allenfalls draussen (je nach Saison versteht sich) und drinnen feiern kann, falls es zu regnen anfängt. Ansonsten können Sie ein Raum mieten oder im gemütlichen Rahmen bei einer Freundin zu Hause die Party geniessen.

Wenn alles erledigt ist, ergänzen Sie die Liste mit Dingen, welche die werdenden Eltern als Erstes für ihr Kind tun müssen. Auf eine hübsche Karte gebracht, ist diese Liste ein nettes Zusatzgeschenk. 

Einfach organisieren und abhaken! Mit unserer Checkliste zur Babyshower vergessen Sie nichts

Budget festlegen

Setzen Sie sich zusammen, besprechen Sie, wofür Sie alles Geld ausgeben wollen, was am meisten kostet und wer wie viel bereit ist, auszugeben.

Sie können die Kosten untereinander aufteilen oder zum Beispiel eine Geldbox verwenden, in die jeder einen Beitrag hineinlegen kann.

Diskutieren Sie gemeinsam die Geschenke! 

Fragen Sie vor dem Shoppen die werdende Mutter, ob Sie bereits Babyausstattung gekauft hat oder was Sie sich wünscht und fragen Sie die Gäste, was Sie vorhaben zu schenken. So verhindern Sie doppelte Geschenke.

Hier ein paar Geschenktipps:

  • Klassische Babyausstattung von Strampler über Plüschtier bis Lätzchen.
  • Ein Gutscheinheft mit Angebote von Freunden. Zum Beispiel für einmal Babysitten.
  • Eine Polaroid, damit die Eltern die ersten Momente mit Ihrem Sprössling festhalten können.
  • Für eine witzige Geschenkidee gestalten Sie eine Torte aus Windeln. Wie das geht, lesen Sie hier.

Den grössten Knalleffekt bereitet natürlich immer der Überraschungsmoment, wenn an einem freien Tag der Schwangeren plötzlich Freunde vor der Tür stehen, um sie zum Feiern zu entführen. Das versetzt die werdende Mama bestimmt ins Staunen.

Quelle: babybellyparty.ch Publiziert von der Redaktion, Titelbild: HAKINMHAN/Getty Images Plus

Presenting Partner

  • HiPP