Grösse und GewichtEntwickelt sich Ihr Baby gesund?

Viele Eltern machen sich Sorgen, ob sich Ihr Kind gesund entwickelt. Ein guter Massstab dafür sind Gewichts-und Wachstumskurven. Welches Gewicht und welche Grösse Ihr Baby in welchem Alter erreicht haben sollte, erfahren Sie hier.

Entwicklung von Grösse und Gewicht bei Kleinkindern 

Wenn es um die Entwicklung ihres Babys geht, sind frischgebackene Eltern oft unsicher. Das Kind mag seinen Brei nicht? Nimmt es trotzdem genug zu, wenn es wieder mal keine Lust auf seine Nahrung hat? Und ist es normal, dass es noch so klein ist?

Nach der Geburt nehmen Babys an Gewicht ab

Auch wenn sich Grösse und Gewicht individuell unterscheiden, gibt es durchaus gewisse Richtwerte, die ein Kind je nach Altersstufe erreicht haben sollte. Unmittelbar nach der Geburt nimmt das Baby zunächst an Gewicht ab, was viele Eltern verunsichert. Dies ist jedoch normal, weil der Nachwuchs sehr viel ausscheidet.

Lesen Sie auch: Geburtsgewicht und Grösse des Babys.

Nach etwa zwei Wochen hat das Baby in der Regel sein Geburtsgewicht wieder erreicht. Von da an nimmt es stetig zu. Innerhalb der ersten drei Lebensmonate verdoppelt sich das Gewicht des Babys sogar häufig.

Im vierten bis sechsten Monat verlangsamt sich der Gewichtszunahme und das Wachstum des Babys. Trotzdem wächst das Baby noch etwa zwei Zentimeter pro Lebensmonat, die Gewichtszunahme liegt bei 300 bis 600 Gramm im selben Zeitraum.

Fakten zur Entwicklung von Grösse und Gewichts bei Kleinkindern.
Kopfumfang des Babys messen. (Bild: chameleonseye/iStock, Thinkstock)

Wachstum und Gewicht ab sechs Monaten

Noch langsamer wächst das Kind in den folgenden Monaten. Vom sechsten Monat an liegt die Gewichtszunahme nur noch bei 150 bis 400 Gramm pro Monat. Je nach individueller Entwicklung gibt es hier grosse Unterschiede zwischen den Kindern.

Das Wichtigste in Kürze

  • Gewicht und Grösse eines Kleinkindes sollten regelmässig überprüft werden.
  • Leichte Abweichungen sind dabei jedoch nicht unbedingt besorgniserregend, sondern oft durch die individuelle Entwicklung bedingt.

Wenn das Baby aktiver wird, es etwa laufen lernt, kann es vorkommen, dass die Gewichtszunahme sich stark verlangsamt oder kurzzeitig stagniert. Dies ist nicht grundsätzlich ein Grund zur Sorge, sondern liegt am Energieverlust durch die neuen Aktivitäten.

Mit acht Monaten wiegen viele Babys sieben bis neun Kilogramm, sie sind im Durchschnitt 70 Zentimeter gross. Ihr Kopfumfang beträgt etwa 45 Zentimeter. Die Grösse des Kopfs relativiert sich im Vergleich zum Wachstum des restlichen Körpers.

Wenn sie ein Jahr alt werden, wiegen viele Babys dreimal so viel wie bei der Geburt. Ihre Grösse liegt durchschnittlich bei bis zu 80 Zentimetern, der Kopf ist auf etwa 46 Zentimeter im Umfang angewachsen.

Dicke Babys bleiben oft übergewichtig

Grundsätzlich gilt: Die körperliche Entwicklung des Kindes sollte regelmässig überprüft werden. Weder sollte das Kind zu dünn noch zu dick sein. Kinder, die schon früh zu dick sind, bleiben häufig ihr Leben lang übergewichtig. Aufschluss liefert eine Tabelle für Körpermasse und Gewicht.

Bei Bedarf kann gezielte Bewegung helfen, wie sie etwa das Netzwerk Gesundheit und Bewegung Schweiz hepa.ch vorschlägt. Wer sich unsicher ist, ob sein Kind altersgerecht entwickelt ist, sollte sich an den Kinderarzt wenden.

Publiziert von der Redaktion, Titelbild: iStock, Thinkstock

Im Forum diskutieren